Elektrobleche lasern

Jetzt anfragen

In 3 Schritten zu Ihrem individuellen Angebot zum Laserschneiden von Elektroblechen

Wählen Sie das gewünschte Material, die Stückzahl sowie die Blechstärke aus. Wenn Sie bereits über eine technische Zeichnung verfügen, hängen Sie diese gleich mit an. Dann benötigen wir nur noch Ihre Kontaktdaten, und schon senden wir Ihnen ein individuelles Angebot für Ihre Elektroblech zu! Falls Sie mehrere verschiedene Lamellen benötigen, können Sie das Bestellformular einfach mehrmals abschicken.

auswahl
1. Material auswählen
upload
2. Dateianhang hochladen
kontakt
3. Kontaktdaten angeben

Telefonische Beratung: 0391 598184 70

E-Mail: anfrage@teprosa.de

» Materialien/ Werkstoffe für Elektrobleche

Das Elektroblech besteht aus einer Eisen-Silizium-Legierung und wird in konrorientiertes und nicht-kornorientiertes Material unterteilt. Das Ausgangsmaterial wird als Kaltband gefertigt. Es besitzt besondere physikalische Eigenschaften und zählt zu den weichmagnetischen Werkstoffen. Nicht-kornorientiertes Elektroband wird durch DIN EN 10106 klassifiziert. Es existieren eine Vielzahl von Standardgüten für den Einsatz in elektrischen Systemen, Motoren und Maschinen. Hier finden Sie eine Übersicht der Materialien, die wir bei TEPROSA verarbeiten:

  • M235-35A
  • M270-35A
  • M330-35A
  • M235-50A
  • M270-50A
  • M330-50A
  • M530-50A
  • M400-65A
  • M800-65A
  • NO20-15
  • weitere Elektrobandsorten auf Anfrage
» Fertigungsbedingungen

Unsere Fertigungsbedingungen zum Laserschneiden

  • Minimale Schnittfugenbreite/ minimaler Spotdurchmesser: 0,03 mm*
  • Wiederholgenauigkeit ±2µm
  • Mikrostege ab 0,03 mm (kleine Verbindung zwischen Kontur und Blechtafel zur Verankerung der Zuschnitte im Blechverbund)
  • Schneidgeschwindigkeiten bis zu 50mm/s
  • Schneidgasunterstützung bis 25 bar
  • Stickstoff
  • Sauerstoff
  • Konturgenauigkeit: ± 0,01 mm*

*abhängig vom Material/Werkstoff und dessen Materialstärke

» Individuelle Fertigung & Materialien

Sie finden Ihren Werkstoff nicht in unserer Übersicht? Wir bearbeiten gerne auch durch Sie beigestelltes Material oder beschaffen entsprechende Werkstoffe. Auf Wunsch erhalten Sie alle Werkstoffe mit dem entsprechenden Materialprüfzeugnis.

» Informationen für Einkäufer

Wir sind auf das Business-2-Business-Geschäft spezialisiert. Sie erhalten auf Ihre Anfrage umgehend ein schriftliches Angebot, das alle technischen Anforderungen berücksichtigt. Hier finden Sie weiterführende Links und hilfreiche Angaben für Einkäufer:

» Anfrage ohne CAD-Daten

Wir übernehmen gerne die Datenerstellung für Sie! Schicken Sie uns einfach eine entsprechende Zeichnung oder die geometrischen Daten Ihres Laserteils. Unsere Experten nehmen dann umgehend mit Ihnen Kontakt auf.

» Geheimhaltung & Datensicherheit

Die Sicherheit Ihrer Daten garantieren wir Ihnen – falls Sie dennoch im Vorfeld eine Geheimhaltungsvereinbarung benötigen, können Sie sich >hier unser Formular zur Geheimhaltung herunterladen. Gerne prüfen wir auch Ihre hauseigene Vereinbarung. Bitte schicken Sie uns diese dazu einfach per E-Mail an: einkauf@teprosa.de

Geheimhaltung und Datensicherheit nehmen wir sehr ernst! Wenn Sie eine Geheimhaltungsvereinbarung schließen möchten, schicken Sie uns Ihr Formular oder laden Sie sich unsere Vorlage herunter.


Elektroblech-Lamellen Stator- und Rotorblech TEPROSA Laserschneiden
Elektroblech-Lamellen Stator- und Rotorblech TEPROSA Laserschneiden
laserschneiden statorblech
Lasergeschnittene Elektroblech-Lamellen in der Fertigung TEPROSA
Lasergeschnittene Elektroblech-Lamellen in der Fertigung TEPROSA
Elektroblech-Lamellen Stator- und Rotorblech TEPROSA Laserschneiden
laserschneiden statorblech
Lasergeschnittene Elektroblech-Lamellen in der Fertigung TEPROSA

Laserschneiden Blechlamellen zum Aufbau von Magnetkernen

Wir fertigen Elektroblech-Lamellen für den Aufbau von Magnetkernen in Form von Rotoren, Statoren oder Transformatoren. Zur Fertigung der Blechlamellen verwenden wir modernste Faserlaser. Wir schneiden Stator- und Rotorbleche bis zu einem maximalen Durchmesser von 1.000 mm.

Unsere lasergeschnittenen Blechlamellen genügen höchsten Qualitäts- und Toleranzansprüchen und eignen sich insbesondere für die Fertigung von Prototypen und in der Produktion von Kleinserien (1- 10.000 Einzellamellen).

Elektroblech laserschneiden – Vorteilhaftes Trennverfahren für einen besonderen Werkstoff

Elektroblech oder Elektroband ist eine Eisen-Silizium-Legierung und der Stahlwerkstoff der Wahl zur Herstellung von Magnetkernen als Rotoren oder Statoren in elektrischen Maschinen. Aufgrund seiner besonderen Eigenschaften führt der Einsatz von Blechlamellen aus Elektroband für die Herstellung von Eisenkernen zu einer wesentlich verbesserten Energieeffizienz der elektrischen Systeme und damit zu einer nachhaltigen Nutzung der Ressourcen.

Man unterscheidet die unterschiedlichen kaltgewalzten Bänder je nach ihren Eigenschaften in kornorientierte und nicht-kornorientierte Werkstoffe. TEPROSA fertigt lasergeschnittene Blechlamellen, sowie fertige Blechpakete für Prototypen und Kleinserien.

Laserschneiden ist ein wirtschaftliches und technisch herausragendes Verfahren zum schnellen und präzisen Zuschnitt von Elektroband. Die exakte Laserstrahlführung, die hohe Leistungsdichte und eine hohe Schneidgeschwindigkeit ermöglichen unter Einsatz der entsprechenden Schneidgase hoch präzise Konturgenauigkeiten von ± 0,01 mm, exakte, fast rechtwinklige Schnittkanten und saubere Schnittflächen.

Je nach Materialstärke sind zudem enge Schnittfugen von 0,03 mm möglich. Bei der Bearbeitung von Elektroblechen mittels Laser kommt allerdings noch eine Besonderheit hinzu: Im Gegensatz zu alternativen Trennverfahren wie beispielweise dem Stanzen, treten beim Laserzuschnitt nur sehr geringfügige Gefügeveränderungen an den Schneidkanten auf.

Hier mehr erfahren: Was ist Elektroblech?

Ihr Anbieter für Elektroblech-Lamellen

Die TEPROSA GmbH ist seit vielen Jahren auf die Fertigung von anspruchsvollen, passgenauen Laserteilen mit außerordentlich hoher Qualität spezialisiert. Im Bereich Elektroblech fertigen wir für Sie einzelne Blechlamellen und Bleche für Statoren und Rotoren, sowie ganze Blechpakete (Stator- oder Rotorpakete) aus verschiedenen Stahlsorten. Wir verarbeiten kornorientiertes Elektroband für Generatoren, Transformatoren und anderen elektrische Maschinen.

Mehr dazu:

Als langjähriger Zulieferer verschiedener OEM ist uns die Qualität unserer Arbeit besonders wichtig. Daher arbeiten wir nach einheitlichen Prozessen und gewährleisten so eine gleichbleibende Qualität und eine lückenlose Rückverfolgbarkeit jedes einzelnen Fertigungsschritts.

Warum Elektroblech?

Elektroblech wird dazu verwendet, Magnetkerne für Elektromotoren herzustellen. Kerne aus Vollmaterial wandeln aufgrund entstehender Wirbelströme einen Großteil der Leistung in Wärme um, statt in zu übertragen. Sie eignen sich daher nicht für den Einsatz in elektrischen Maschinen. Erst der geblechte Aufbau der Magnetkerne aus einzelnen, voneinander isolierten Elektroblech-Lamellen ermöglicht es, Wirbelströme weitestgehend zu verhindern und somit eine effiziente Energieübertragung im Elektromotor zu gewährleisten.

Das Elektroblech, aus dem sowohl der Stator als auch der Rotor gefertigt wird, spielt aufgrund seiner besonderen physikalischen Eigenschaften bei dieser Energieübertragung eine Schlüsselrolle.

Was ist nichtkornorientiertes Elektroband?

Elektroblech besteht aus einer Eisen-Silizium-Legierung und wird grundsätzlich nach zwei Arten klassifiziert: als nicht kornorientiertes bzw. isotropes und als kornorientiertes bzw. anisotropes Elektroband. Nicht-kornorientiertes Elektroblech zeichnet sich durch weitgehend gleichmäßige magnetische Eigenschaften aus.

Die Eisen-Elementarzellen von nicht-kornorientiertem Elektroblech sind nicht geordnet. Aufgrund dieser Isotropie sind die magnetischen Eigenschaften fast unabhängig von der Magnetisierungsrichtung. Nicht-kornorientiertes Elektroblech wird zur Herstellung von Statoren und Rotoren im Bereich der Industriemotoren, Windkraftanlagen oder Haushaltsgeräte eingesetzt.

Beim Laserschneiden von Elektroblechlamellen aus dem nicht kornorientierten Elektroband ist darauf zu achten, dass die Wärmeeinflusszone und die damit verbundene Verschlechterung von magnetischen Eigenschaften möglichst gering ausfällt.

Was ist kornorientiertes Elektroband?

Im Gegensatz zum isotropen bzw. nicht kornorientierten Elektroband weist das anisotrope bzw. kornorientierte Elektroband nur in einer Richtung ausgezeichnete magnetische Eigenschaften auf. In einem aufwendigen metallurgischen Prozess werden die Eisen-Elementarzellen so ausgerichtet, dass sie eine einheitliche Orientierung (Textur) erreichen.

Diese Eigenschaften sind für Transformatoren, bei denen die einzelnen Schenkel jeweils in der magnetisch günstigsten Richtung gefertigt werden können, optimal. Kornorientierte Elektroband wird deswegen schwerpunktmäßig für die Fertigung von Leistungs- und Verteilertransformatoren eingesetzt.

Die Oberfläche besonders verlustarmer Sorten von kornorientiertem Elektroband wird mit Laser behandelt. Dieses Verfahren, bekannt als „laser scribing“, führt zur Verfeinerung von magnetischen Domänen und damit zur Verbesserung des Magnetisierungsprozesses.

Beim Laserschneiden vom kornorientierten Elektroband muss zusätzlich verhindert werden, dass mikroskopische Metallspritzer oder Schlacke auf der Blechoberfläche verbleiben. Dies könnte zur Beschädigung der isolierenden Beschichtung und zur Erhöhung der Wirbelstromverluste führen.

Was ist Backlack?/ was ist das Backlackverfahren?

Backlack ist eine besondere Verbindungstechnologie für Blechpakete. Elektroband mit Backlackbeschichtung wird nach dem Schneiden der Einzellamellen in einem Temperaturschritt zu einem Blechpaket verbacken. Es entsteht eine flächige, fest Verbindung der einzelnen Bleche mit einer vollständigen Isolation. So gefertigte Blechpakete weisen eine hohe Präzision und perfekte magnetische Eigenschaften auf.

Vorteile des Backlackverfahrens:

  • Präzision – Mit Backlack beschichtete Bleche werden vollflächig verbacken. So können auch filigrane Lamellen präzise zusammengebaut werden.
  • Designfreiheit – Backlack ermöglicht eine optimale Auslegung der Lamellen/ Blechpakete, da keine Paketiernoppen oder Schweißnähte berücksichtigt werden müssen.
  • Isolation – Beim Paketieren mit Backlack entstehen im Gegensatz zu anderen Techniken der Paketierung keine Kurzschlüsse.
  • Magnetische Eigenschaften – Bei keinem anderen Verfahren bleiben die magnetischen Eigenschaften des Elektroband so unberührt wie beim Backlackverfahren.
  • Verbindung – Durch die vollflächige Verbindung der Einzellamellen, werden Vibrationen reduziert.
  • Wärmeleitfähigkeit – Elektroblechpakete mit Backlackbeschichtung weisen eine verbesserte Wärmeleitfähigkeit auf.
  • Stabilität – Durch die vollflächige Verbindung sind Backlackpakete sehr stabil und robust.

Wärmeleitfähigkeit von Elektroblech

Die Wärmeleitfähigkeit gehört neben Ummagnetisierungsverlust, magnetische Polarisation und der Härte im Vergleich zum Legierungsgehalt zu den wichtigen magnetischen Eigenschaften einer Elektrobandsorte. Eine hohe Wärmeleitfähigkeit erlaubt dabei eine hohe Leistung der Elektromotoren. Gerade für elektrische Kfz-Antriebe ist eine gute Wärmeleitfähigkeit von besonderer Bedeutung.

Beschichtungen zur Isolation

Um die Kurzschlüsse zwischen den Lamellen in Elektroblechpaketen zu verhindern und dadurch die Wirbelströme zu verringern, werden verschiedene Beschichtungen auf das Band aufgebracht. Die Schichtdicken variieren in einer Dicke von 1 bis 4 µm. Je nach Verarbeitungstechnologie und späterer Anwendung existieren Beschichtungen für einen besseren Korrosionsschutz, für die verbesserte Isolation der einzelnen Lagen, für die Hitzebeständigkeit, die Verbesserung der Stanzeigenschaften oder die der Schweißbarkeit.

  • Beschichtung C3 – Beschichtung zur Verbesserung der Schmierwirkung. Relevant z.B. für den Stanzprozess.
  • Beschichtung C4 – Beschichtung zur Verbesserung des Korrosionsschutzes und des Isolationswiderstandes.
  • Beschichtung C5 – Beschichtung zur Optimierung der Temperaturbeständigkeit. Relevant z.B. für das Spannungsarmglühen nach dem Stanzprozess.
  • Beschichtung C6 – Beschichtung für einen besonders hohen Isolationswiderstand.
  • Backlack – Beschichtung als Verbindungtechnologie für Blechpakete.

Unsere Lasertechnik

Für das Laserschneiden setzten wir modernste Faserlaser verschiedener Hersteller ein die Konturgenauigkeiten von ± 0,01 mm ermöglichen. Faserlaser bieten eine hervorragende Strahlqualität, liefern einen geringen thermischen Eintrag und ermöglichen somit hochpräzise Laserzuschnitte mit geringem Verzug und sauberen, nahezu gratfreien Schnittkanten.

Das könnte Sie auch interessieren

Neben dem Laserschneiden von Blechlamellen bieten wir Ihnen auch die folgenden Dienstleistungen:

Teprosa – technology + Engineering

Paul-Ecke-Str. 6
39114 Magdeburg
Deutschland

Tel 0391 598184 70
anfrage@teprosa.de